Startseite » Magazin » SSD Festplatte Kauftipps

SSD Festplatte Kauftipps

SSD Speicher sind nicht gerade billig. Daher ist es für einen geplanten Einbau unbedingt erforderlich, den Zweck genau abzuwägen. Aufgrund der angeführten SSD-Nachteile kann es manchmal besser sein, die normale Festplatte zu behalten und auf eine SSD zu verzichten.

Wir haben einige Kauftipps parat, die im Folgenden genauer erläutert werden:

  • Preis-Leistungsverhältnis
  • SSD-Festplatte mit Cache
  • SSD-Contoller beachten

Kauftipps für die richtige SSD Festplatte

Preis-Leistung beachten

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Klassen der SSD Festplatten sind zum Teil recht erstaunlich. Bei der Entscheidung für die Anschaffung einer SSD kommt es darauf an, auf sogenannte MLC-NAND-Erzeugnisse zu setzen, weil diese durch ein günstiges Verhältnis von Preis und Leistung überzeugen.

SSD Festplatte mit Cache verwenden

Oftmals geben die Hersteller der SSD Festplatten eine hohe Transferrate für die Daten an. Dies kann aber täuschen: SSD-Festplatten-Produkte, die ohne Cache-Speicher oder Datenpuffer betrieben werden, sind nicht zu empfehlen (JMicron JMF602). Weitere Modelle, die nicht mit einem Cache ausgerüstet sind, werden zudem vom Markenprodutzenten Toshiba als Toshiba TC58NCF602GAT angepriesen. Sie halten allerdings nicht, was versprochen wird.

SSD-Festplatte und Controller abgleichen

Für den Einkauf sollte der Typ des Controllers bekannt sein, um einen Fehlkauf von billigen Festplatten mit SSD zu vermeiden, welche für eine gedrosselte Technik bekannt sind. Bei diesen Fabrikaten geht es um ein Ausbremsen der Geschwindigkeit des Controllers. Typisch für diese Technologie sind die SSD Festplatte X25-V 40 Gigabyte von Intel sowie die SSDNow V-Serien 40 Gigabyte und die X25-M G2.

Aktuelle SSD Testsieger

Zu den nutzerfreundlichen Testsiegern, die besonders leistungsstark und stabil sind, gehören die externen SSD Festplatten Intenso Memory Station 6002560 für 750 und 500 Gigabyte und die Transcend StoreJet M3 Anti-Shock mit 1 Terrabyte Speicherplatz.

Anhand von SSD Festplatten Tests wurden die Favoriten innerhalb dieser Sortimente ermittelt. Die besten marktüblichen SSDs für Einsteiger sind unter anderem die 2,5 Zoll großen SSDs mit einem Speichervolumen von 50 bis 64 Gigabyte, die aber im Vergleich von Preis und Leistung eher schlecht abschneiden.

Empfehlenswerte SSD-Festplatten

Empfehlenswert sind die SSDs mit einem 120 bis 128 Gigabyte-Speicherumfang, die es als Plextors M5 Pro und Samsung EVO 840 für ungefähr 120 Euro gibt. Weitere Spitzenreiter innerhalb der 240 bis 256 Gigabyte-Grenze sind unter Anderem die Samsung SSD 840 EVO, die Toshiba Q-Series und die Corsair Neutron GTX-SSDs.
Im Speicherbereich von 480 bis 512 GB schneiden die SSD Festplatte Samsung SSD 840 EVO, die OCZ Vector, die Samsung 840 Pro und die Crucial m4 hervorragend ab.
Die Königssparte unter den SSDs umfasst die Speichermedien mit 960 bis 1.000 Gigabyte. Zu den Spitzenreitern gehören die Samsung SSD 840 EVO und die Crucial M500 960 GB.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*